ybar.de

Windows-Apps
Mit Zeilenfänger lässt sich reichlich Zeit sparen:
ybar.de präsentiert eine Sammlung von einfachen Makros, die unser wundervolles Microsoft Excel um oft benötigte Funktionen erweitert. Für Manager, die regelmäßig Datenlisten mit Excel zu verwalten haben, bietet dieses Add-In schnelle und bequeme Lösungen für mühselige, zwischenschrittlastige Aufgaben. Zeilenfänger macht mit leicht verständlicher Oberfläche das Erstellen komplizierter Formeln überflüssig. Mit wenigen Klicks steht das Ergebnis bereit.
Download ...
ybar.de

Zeilenfänger

Zeilenfänger ist die tollste Excel-Tool-Sammlung weit und breit. Nie wieder SVERWEIS!
Im Mittelpunkt der Excel-Toolsammlung Zeilenfänger steht die Funktion »Suchen und Finden«. Du kennst wahrscheinlich die Funktion SVERWEIS() und deren Schwächen: abgesehen davon, dass diese Formel für jeden Anwendungsfall immer wieder neu geschrieben werden muss, bietet sie häufig entweder nur einen Bruchteil von dem Ergebnis, das man erhofft – und das nur unter streng einzuhaltenden Bedingungen –, oder man muss tiefer in die Formelschreiberei einsteigen. Wenn man zwei Listen oder Tabellen über einen gemeinsamen Schlüssel zusammenbringen will, geht man auch häufig den Umweg über MS Access. Wer das mehrmals am Tag machen muss, der weiß, wie mühsam solcherlei Bemühungen sind. Mit der Funktion »Suchen und Finden« von Zeilenfänger aber ist dergleichen fix gemacht! Dabei gibt es bei Zeilenfänger nur eine Bedingung: erste Zeile Spaltnüberschriften, restliche Zeilen Daten – keine sonderbaren Überüberschriftzeilen drüber, keine sonderbaren Leerspalten vorneweg.

Edition 2015

Nun ist sie endlich da und fast fertig: die Edition 2015 von Zeilenfänger mit neuen Funktionen! Schicker, komfortabler, übersichtlicher und schneller! Nur ein Tastenkürzel (Strg+Shift+Y) – schon sind alle Funktionen in einer einzigen Oberfläche verfügbar.

Kleiner Bug

Die Positionierung des Zeilenfänger-Fensters funktioniert in Windows7 noch nicht optimal.

Einbinden von Zeilenfänger in Excel

Um Zeilenfänger jederzeit in Excel verfügbar zu haben, führe folgende Schritte aus (MS Office 2013):
  1. lade Zeilenfänger herunter und speichere ihn in einem Ordner, in der er auf Dauer bleiben kann (anders als z.B. der Download-Ordner, wo Dateien nur temporär liegen)
  2. Excel mit leerer Arbeitsmappe öffnen
  3. Wähle unter DATEI den Punkt Optionen
  4. Klicke im aufpoppenden Fenster auf Add-Ins aus der Sidebar
  5. Unten findest du den Button Gehe zu … neben einem Verwalten-Pulldown, in dem »Excel-Add-Ins« stehen sollte: klicke diesen Button
  6. im aufpoppenden Dialog klicke den Button Durchsuchen … und wähle dann die Zeilenfänger-xlam-Datei mit Doppelklick aus: anschließend sollte in der Liste der verfügbaren Add-Ins das Item Zeilenfaenger_2015 mit gesetztem Häkchen auftauchen.
  7. Starte Excel neu: ein neuer Menü-Reiter ADD-INS ist nun vorhanden, in dem du Zeilenfänger findest.

Suchen und Finden

Die Funktion »Suchen und Finden« führt im Prinzip die bekannte, in Excel eingebaute Suche aus – und zwar für jeden Suchbegriff, der in der Werteliste angegeben ist. Gesucht wird in der oben in Grün angegebenen Spalte (links). In jeder Zeile, in der ein Treffer auftritt, wird eine Markierung vorgenommen, und zwar einer wählbaren Spalte. Standardmäßig wird in dieser Markierspalte ein »x« eingetragen.
Hinter jedem Wert, den man in der Werteliste als Suchbegriff einfügt, können weitere Werte stehen, die dann als Markierwerte gelten. Diese weiteren Werte werden mit einem Trennzeichen vom Suchbegriff abgetrennt, wobei das Trennzeichen standardmäßig ein Tab-Zeichen ist – also das Zeichen, das Zellewerte innerhalb einer Zeile voneinander trennt. So können ganz einfach Datenzeilen einer Tabelle A in die Werteliste kopiert werden, wobei der vorderste Wert (der Wert in der ersten kopierten Spalte) als Schlüssel gilt, der als solcher in einer anderen Tabelle B vorhanden ist: damit sind Tabelle A und B im Handumdrehen miteinander vereint.
Die Werteliste wird automatisch beim Aufrufen von Zeilenfänger aus der Zwischenablage geholt. Wenn das automatische Holen nicht stimmt, kopiere andere Daten (Strg-C) und füge sie mit Klick auf das Clipboard-Symbol ein. Während dieser Aktion kannst du das Zeilenfänger-Fenster getrost geöffnet behalten.
Hinweis: Zeilen mit leeren Schlüsselwerten in der eingefügten Werteliste werden grundsätzlich ignoriert.

In Zeilen setzen

Die Funktion In Zeilen setzen macht aus breiten Tabellen lange. Für jede Angabe, die in den eingestellten Spalten steht (im Zeilenfänger-Fenster oben, grün dargestellt, gilt als »von-bis«), wird eine separate Zeile generiert. Angenommen, wir haben eine Wettertabelle mit den Spalten Tag (Datum), niedrigste Temperatur und höchste Temperatur: mit der Funktion In Zeilen setzen können wir für jeden Tag 2 Zeilen generieren, jeweils eine für die niedrigste und eine für die höchste Temperatur.

Umbrechen

Die Funktion Umbrechen erzeugt für jeden Einzelwert in Zellen der linken Spalte (siehe grün dargestellte Angabe im Zeilenfenster oben) eine separate Zeile.

Installation

Lade die Datei herunter und speichere sie an einem endgültigen Ort ohne Zugriffsbeschränkung. Wichtig: Rechtsklick auf die Datei: Eigenschaften: Sicherheit: […] Zulassen (Häkchen setzen)!